Katrin und Timo feiern ihre Traumhochzeit!

Die ersten zarten Bande zwischen Katrin und Tino wurden ganz unschuldig in der Kirche geknüpft. Sicher wunderten sich Katrins Eltern damals, warum ihr Töchterchen plötzlich so gerne sonntags in die Kirche ging. Dass es an dem hübschen Ministranten Tino lag, erfuhren sie erst sehr viel später!
 
Vertieft wurden die zarten Bande der beiden dann nach und nach in einer Jugenddisco und flugs waren 12 Jahre vergangen, als Tino seine Katrin endlich davon überzeugen konnte, „Nägel mit Köpfen“ zu machen. Ein romantischer Skiurlaub im wunderschönen Ratschings in Südtirol wäre dafür doch genau der richtige Anlass. Eine Suite im Hotel, ein Blumenstrauß und ein guter Tropfen Wein ..., Tino hatte alles sorgfältig geplant, doch seine Wünsche überstiegen wohl bei Weitem das Organisationstalent des Hotels. „Selbst ist der Mann ...,“ sagte sich Tino kurz entschlossen und besorgte eine Flasche Wein an der Hotelbar. So sagte seine Katrin schließlich auch ohne Blumen ganz verliebt ihr „Ja“.

Der erste Schritt war also getan – aber auch der nächste war nicht einfach. Beide hatten viele Ideen im Kopf, wie ihre Traumhochzeit aussehen sollte, doch mit der Planung alleine war es eben nicht getan. Eine traditionelle Hochzeit mit der ganzen Verwandtschaft sollte es sein, da kamen schnell 100 Personen und jede Menge Arbeit zusammen. Also musste professionelle Hilfe zur Hand und „Das Hochzeitshaus“ stand ab sofort mit Rat und Tat zur Seite. Die Harmonie war wieder hergestellt! So überließ Tino seiner Katrin die Auswahl des Blumenschmucks und der Dekoration, Katrin ihrem Tino im Gegenzug die Wahl der eleganten Limousine. Über diverse andere Themen gingen die Diskussionen jedoch zunächst weiter: Sollte die Musik lieber oberbayerisch oder oberfränkisch sein, wo konnte die Verwandtschaft untergebracht werden, wo sollte überhaupt geheiratet werden ...? Fragen über Fragen, die sich durch den engagierten Einsatz von Judith Ihl-Lange vom „Hochzeitshaus“ alle klären ließen.

Schnell wurde aus dem Hochzeitstag ein komplettes Hochzeits-Wochenende gemacht, der Polterabend (mit oberbayerischer Musik) organisiert, für das eigentliche Hochzeitsfest (mit oberfränkischer Musik) im Rittersaal des Hotels Schlossberg in Sonneberg eine traumhafte Location gefunden und selbst das professionelle Fotoshooting möglich gemacht. Dass Katrin dann am Hochzeitstag auch noch richtig krank war, ist auf den wunderschönen Fotos glücklicherweise überhaupt nicht zu sehen.

Endlich war der schönste Tag im Leben der beiden gekommen! Selbst die Sonne lachte vom Himmel und wischte die paar Regentropfen um die Mittagszeit schnell zur Seite, damit die Kaffeetafel im Freien gedeckt werden konnte. Auch sonst klappte alles wie am Schnürchen und die mühevolle Vorarbeit der letzten Monate hatte sich für Katrin gelohnt: das Basteln der Gastgeschenke, das Kuchenbacken und das Aufstellen der Bäume vor den Wohnhäuser, vor der Kirche und am Schlossberg, die am Hochzeitstag traditionell abgeholzt werden sollten. So wurde die Hochzeit für Brautpaar und Gäste ein voller Erfolg.

Einziger Wermutstropfen an diesem unvergesslichen Tag war nur, dass die Kapelle keinen Wiener Walzer spielen konnte. So wurde der Tanz von Karin und Tino letztendlich mit den „Schneewalzer“ eröffnet. Doch damit schließt sich ja ganz romantisch der Kreis zum Heiratsantrag im tiefen Schnee!

Mit dabei

Brautpaar
Katrin & Timo
Location
Eventhotel Sonneberg
www.schlossberg-sonneberg.de
Fotograf

Hochzeitsplanung
das Hochzeitshaus
www.dashochzeitshaus.de

Kontakt

Das Hochzeitshaus
Heidestrasse 61
90542 Eckental

Telefon 09126 / 28 93 007
Mobil    0171 / 33 8 33 33
Fax       09126 / 29 00 36

Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Ihre Ansprechpartnerin: Judith Ihl-Lange

Copyright © 2017  Das Hochzeitshaus. Alle Rechte vorbehalten.