Burghochzeit: Alex & Eva fahren mit 120 km/h ins Glück

Seinen Heiratsantrag hatte Alex bis ins kleinste Detail ganz unter dem Motto „Romantik pur“ inszeniert: 40 rote Rosen überreichte er Eva am frühen Morgen ihres 40. Geburtstags, dazu ein selbst verfasstes Gedicht über die Entstehung ihrer gemeinsamen Liebe, ein Meer aus Kerzen, eine selbstgebackene Torte und viel Champagner ..., welche Frau hätte da schon „Nein“ sagen können?

Von nun an sollte alles ganz schnell gehen. Bei einem derart gelungenen Antrag müsste natürlich auch die Hochzeit absolut perfekt organisiert sein ..., eine Aufgabe, die neben dem ganz normalen Alltag für Eva und Alex nicht zu bewältigen war.

Das war der Zeitpunkt, an dem „Das Hochzeitshaus“ ins Spiel kam.

Durch Zufall hatten Eva und Alex über einen guten Freund die Burg Rabenstein entdeckt. Mächtig beeindruckt von der zauberhaften Lage der Märchenburg in der fränkischen Schweiz stand für beide sofort fest: Hier soll unsere Hochzeit stattfinden!

Die Organisation wurde dann von A bis Z von der Hochzeitsplanerin Judith Ihl-Lange durchgeführt und dem „schönsten Tag des Lebens“ stand nichts mehr im Wege. Das Ergebnis von 3 Monaten Planung und Schwerstarbeit war eine Hochzeitsfeier, die für das Brautpaar wie für die Gäste für immer unvergesslich blieb!

Die schlichte Kapelle St. Gangolf in Hollfeld wurde für diesen feierlichen Tag in einen Traum in Weiß verwandelt und gab dem „Ja, ich will“ der beiden den gebührenden Rahmen. Krönung der Feierlichkeiten war das historische Ambiente des prunkvollen Renaissance-Saals auf Burg Rabenstein, der in ganz besonders festlichem Glanz erstrahlte. Üppige Bouquets aus rosa Hortensien und weißen Barockrosen schmückten die Tische, und selbst die Hussen der Stühle waren mit einer romantischen Blumendekoration verziert. Beide waren vom Ergebnis dieser märchenhaften Dekoration hellauf begeistert.

Am Morgen des Hochzeitstages stieg der Puls des Brautpaares ins Unermessliche! Alex bemerkte erst eine Stunde vor der Trauung, dass er sein Smoking-Hemd vergessen hatte. Da war guter Rat teuer, doch der clevere Trauzeuge orderte flugs per Taxi ein neues Hemd. Hektisch wurde die Originalverpackung aufgerissen und siehe da – die Schließe war kaputt. Hier sollte übrigens einmal die Erfindung des Plastrons gepriesen werden, das dieses kleine Malheurchen geschickt verdeckte.

In letzter Minute hieß es also – ab in den kleinen Flitzer und los zur Trauung in Richtung Hollfeld. Dabei war es Alex schließlich völlig egal, dass der liebevoll geschmückte „Cinquecento“ wegen der Blumengirlanden nur hätte 50 km/h fahren dürfen – er sauste mit Tempo 120 geradewegs ins Glück!

Und wenn Sie die Bilder vom Brautpaar Eva und Alex sehen möchten, dann finden Sie diese bei den Impressionen.

[+] zurück zur Übersicht

Mit dabei

Brautpaar
Alex & Eva
Location
Burg Rabenstein
www.burg-rabenstein.de
Fotograf
Jürgen Wunderlich
www.jw-fotodesign.de
Hochzeitsplanung
das Hochzeitshaus
www.dashochzeitshaus.de

Kontakt

Das Hochzeitshaus
Heidestrasse 61
90542 Eckental

Telefon 09126 / 28 93 007
Mobil    0171 / 33 8 33 33
Fax       09126 / 29 00 36

Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Ihre Ansprechpartnerin: Judith Ihl-Lange

Copyright © 2017  Das Hochzeitshaus. Alle Rechte vorbehalten.